Firmvorbereitungsausflug nach Einsiedeln am 28. April 2018 – Nach langer Fahrt ENDLICH da!

Noch etwas müde, trafen wir uns am Samstagmorgen um 6.30h am Bahnhof zur Busfahrt nach Einsiedeln. Nach dem Start erhielten wir den Reisesegen.  Die lange Busfahrt war eine gute Gelegenheit Zeit mit den Firmpaten zu verbringen. Unser Busfahrer Urs, war sehr lustig und hat uns viele Infos über die Gegend gegeben. Im 2. Bus hat Pfarrer Venetz die Reiseleitung übernommen, ebenfalls sehr unterhaltsam.  Nach 1.5 h wurde eine Pause in der Gotthard Raststätte gemacht, wo es Frühstück gab u. Andenken gekauft werden konnten.

In Einsiedeln angekommen besuchten wir in der großartigen, wunderschönen mit rosa und gold geschmückten und verzierten Kirche den Gottesdienst mit vielen Patres. Für einige war es verwirrend, dass in der Kirche noch eine kleine Kapelle mit der schwarzen Madonna war, die wir faszinierend fanden, als wir ihre Geschichte erfuhren.

Nach dem Messbesuch ging es zum Mittagessen ins Hotel Drei Könige, wo wir es sehr lustig hatten. Nach dem Essen durften wir einen Film übers Kloster anschauen, der sehr spannend war und später besuchten wir noch Pater Alois, der unsere Fragen sehr gut beantwortete. Danach war etwas Freizeit angesagt, die wir im Klosterladen verbrachten und einige kauften dort ein Andenken. Weiter ging es zu den Pferden in den Stallungen. Das war voll cool. Schon rückte die Abfahrtzeit näher und wir machten uns auf die Heimreise. Nach einer kurvenreichen Rückfahrt über die Gotthardt Strasse kamen wir müde, aber glücklich mit vielen eindrücklichen Erlebnissen um 20.00h wieder in Visp an.

Ein Ausflug, der sich gelohnt hat und jeden Fall weiter zu empfehlen ist. DANKE!

Die Firmlinge von Visp, Eyholz und Baltschieder

Menü