Informationen 7.April 2020

Geschätzte Eltern

Wir sind alle in die vierte Woche gestartet. Die Beschulung aus der Ferne durch die Lehrpersonen hat sich gut etabliert. Bleiben Sie in Kontakt mit den Lehrpersonen, die weiterhin alles geben werden, ihren Kindern interessante Aufträge zu übermitteln. Die Schulleitung will zusammen mit den Lehrpersonen die Beschulung ihrer Kinder/Jugendlichen optimieren. In dieser Woche absolvieren alle Lehrpersonen der OS Visp einen online-Weiterbildungskurs in Office 365/Teams. In der Woche nach Ostern absolvieren die Lehrpersonen 3H-8H den gleichen Kurs.

Hier zwei Informationen der Dienststelle für Unterrichtswesen:

  • Das Departement für Volkswirtschaft und Bildung hat den Entscheid getroffen, dass die kantonalen Jahresprüfungen in diesem Schuljahr nicht durchgeführt werden.
  • Die Abklärungen zu den Zeugnissen und Promotionsbedingungen laufen. Es wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert.

Schmid Bruno, Schuldirektion Visp


Informationen 2.April 2020

Geschätzte Eltern
Liebe Kinder und Jugendliche

Hier die Informationen von zwei bekannten Institutionen, die wir gerne weiter leiten:

  • Die Verantwortlichen des Ferienpass 2020 haben informiert, dass im Sommer 2020 keine Angebote gemacht werden können – Flyer Ferienpass
  • Die Jugendarbeitsstellen des Oberwallis machen den Schülern/-innen folgendes Angebot für die Freizeit:

Liebe Kinder und Jugendliche
Die Corona-Krise bringt viele Veränderungen für dich und mich mit. Wir sollten nicht mehr raus, alle Jugis sind geschlossen, Freizeitaktivitäten sind auf ein Minimum begrenzt, wir dürfen unsere Freunde nicht mehr treffen….Fällt dir auch schon langsam die Decke auf den Kopf?
Um der Langenweile ein bisschen entgegenzuwirken haben wir Jugendarbeitenden uns etwas überlegt für euch.
Jeden Montag findet ihr einen neuen Wettbewerb/ eine Challenge/ ein Video oder Sonstiges auf unserer Jugendapp. Mitmachen kostet nichts, zu gewinnen gibt’s jeweils einen kleinen Preis 😉
Genauere Informationen zu den Wettbewerben etc. findet ihr auf unserer Jugendapp unter dem Icon «Corona-Spass».
Falls du unsere App noch nicht hast, einfach im Appstore oder Google Playstore das «Jugendapp» herunterladen und als Ort «Oberwallis» wählen. Let`s play @ home.
Ausserdem sind die Jugendarbeitenden auch Online erreichbar für deine Anliegen, Fragen, Sorgen oder auch einfach mal nur zum „schnurru“ 🙂, hierfür einfach das Icon «Chat» anwählen.  Let`s talk together.
Wir freuen uns auf eure Inputs.

Emmanuelle Chanton
Soziale Arbeit i. A.

Jugendarbeitsstelle Bezirk Leuk
Bahnhofstrasse 13, Postfach 54, 3940 Steg
Tel: 079 225 89 03 Mail: leuk@jastow.ch Web: www.jastow.ch


Informationen 30. März 2020

Liebe Schüler/-innen des Alten Schulhauses

Ihr habt mit euren Lehrpersonen während den letzten Monaten am Musicalprojekt gearbeitet und fleissig geübt. Die Aufführungen des Musicals „Felicitas Kunterbunt“ müssen leider abgesagt werden. Wir danken euch und dem Lehrerteam des Alten Schulhauses für euer grosses Engagement.

Das Schulleitungsteam wünscht euch viel Erfolg beim Erarbeiten der Aufträge durch die Lehrpersonen.

Miranda Zimmermann, Schulleitung Visp


Informationen 26. März 2020

Liebe Familien

Falls bei Ihnen jemand erkranken sollte, nehmen Sie bitte die Informationen auf dem beigelegten Dokument ernst.

Vorgehen bei Verdacht auf Krankheit

Danke für Ihre Mithilfe.

Schmid Bruno, Schuldirektion Visp


Informationen 24. März 2020

Geschätzte Eltern

Während den letzten Tagen konnte ich mit Einzelnen von Ihnen sprechen. Die Situation zu Hause sei herausfordernd. Das Schulleitungsteam spricht Ihnen Mut zu und dankt Ihnen für Ihr grosses Engagement. Auch die Lehrpersonen werden Ihrem Kind/Jugendlichen – zwar aus der Distanz – weiterhin mit grossem Elan zur Seite stehen.

Hier zwei Informationen

  • Die Schulsozialarbeit wirkt als Helfersystem in den Visper Schulen. Falls ihr Kind schon früher mit der Schulsozialarbeit in Kontakt war und/oder bei Ihnen zu Hause zum jetzigen Zeitpunkt eine «soziale Notsituation» entstanden ist, besuchen Sie folgende Seite: https://schulsozialarbeit-nbv.ch/test/ . Scheuen Sie sich nicht, Kontakt aufzunehmen und sich helfen zu lassen.
  • Zu schulorganisatorischen Aspekten wenden Sie sich bitte direkt an die Klassenlehrperson oder beim Sekretariat unter 027 948 99 72.

Danke für Ihr Vertrauen

Schmid Bruno, Schuldirektion Visp


Informationen 20. März 2020

Geschätzte Eltern

Ihre Kinder sind sicher schon eifrig am Erarbeiten der Aufträge, welche die Lehrpersonen zugesandt haben. Sorgen Sie bitte auch für Abwechslung, Pausen und frische Luft. Im Namen aller Lehrpersonen und der Schulleitung danken wir Ihnen für Ihren grossen Einsatz zu Hause.

Technischer Hinweis

Für die Arbeit in Office 365 muss die richtige Seite gewählt werden. Auf dieser Homepage ist oben rechts im kleinen schwarzen Kasten der Link «Login Microsoft online» installiert. Wenn dieser Link angeklickt wird, befindet sich Ihr Kind auf der richtigen Seite und kann sich einloggen.

Informationen der Dienststelle für Unterrichtswesen

Die Schuldirektionen des Oberwallis haben Fragen an die Verantwortlichen des Kantons gestellt. Hier ein Zitat von Frau Tanja Fux (Adjunktin der Dienststelle für Unterrichtswesen), aus der Nachricht an die Schuldirektionen:

Die Massnahmen sind für alle einschneidend. Unsere Verluste werden nicht finanzieller Art sein, aber auch wir müssen Abstriche machen. Eine Schule ohne uns ist anders. Wir können Material zur Verfügung stellen, Ideen liefern, motivieren. Aber wir können nicht gleich gut sein wie vorher. Und dies ist in der Krise auch nicht gefordert. Nehmen Sie den Druck von sich weg, nehmen Sie den Druck von den Lehrpersonen weg, nehmen Sie den Druck von den Eltern weg. Und damit erreichen wir, dass der Druck auf das letzte Glied dieser Kette, nämlich die Kinder und Jugendlichen, nicht übertragen wird.

Hier die konkreten Informationen für Sie als Eltern:

  • Den Lehrpersonen wird keine Möglichkeit gegeben, jedes Kind einzeln z.B. einmal in der Woche für einen kurzen Austausch im Klassenzimmer treffen zu können. Die Information zwischen der Lehrperson, Ihrem Kind und Ihnen geschieht ausschliesslich über die digitalen Medien oder per Post.
  • Die Lehrpersonen haben den Auftrag, die Vermittlung des Schulstoffs so zu gestalten, dass alle Kinder die Chance haben, die Arbeiten gut auszuführen.
  • Ein geregelter Tagesrhythmus ist wichtig. Denken Sie daran, für Ihr Kind ist die heutige Situation nicht einfach. Die 4 Lektionen Arbeit pro Tag müssen von den Kindern jedoch verlangt werden.
  • Es gilt die Empfehlung, dass jedes Kind bei sich zu Hause arbeitet, ausser bei einem Betreuungs-Notstand.
  • Motivieren Sie ihr Kind auch ein Buch zu lesen.
  • Eltern dürfen ihr Kind unter Einhaltung der bekannten Regeln nach draussen gehen lassen (Distanz halten, kleine Gruppen, Vermischung von Generationen möglichst vermeiden).
  • Die Ferien werden nicht gekürzt.
  • Die Benotung ist ausgesetzt.
  • Die Promotions- und Übertrittsbedingungen werden später durch die Dienststelle für Unterrichtswesen noch definiert. Konkrete Informationen werden folgen.

… wir werden weiter mit Ihnen in Kontakt bleiben.

Schmid Bruno, Schuldirektion Visp


Informationen 16. März 2020

Geschätzte Eltern

Der erste Arbeitstag in unserer speziellen Situation ist geschafft. Heute haben die Schulleitungen mit den Lehrerteams das Organisatorische besprochen. Die Lehrpersonen haben anschliessend in Stufenteams gearbeitet. Die Lehrpersonen werden noch heute mit Ihnen / Ihrem Kind per E-Mail oder  WhatsApp Kontakt aufnehmen und Informationen zum Dienstag (Abholen des Schulmaterials / Abgeben von ersten Arbeitsaufträgen) und der Art der zukünftigen Zusammenarbeit mit Ihrem Kind kommunizieren. Geben Sie bitte der Lehrperson eine Bestätigung. Folgende Informationen sind für Sie wichtig und gehören zum Kommunikationsauftrag der Schuldirektion:

  • Der Kanton verlangt von den Eltern, dass Ihr Kind während den Schulzeiten zu Hause ist.
  • Ihr Kind hat keine Schulferien. Sie tragen die Verantwortung dafür, dass es die Arbeitsaufträge ausführt.
  • Die Verantwortung geht soweit, dass Sie dafür sorgen müssen, dass sich Ihr Kind in der Freizeit nicht in Gruppenansammlungen trifft.
  • Laut kantonalen Vorgaben, müssen alle Menschen den öffentlichen Raum möglichst meiden.

Wir leben zur Zeit in einer Ausnahmesituation. Da sind alle gefordert. Ich wünschen allen Familien Kraft, Solidarität und auch gesunden Menschenverstand.

Schmid Bruno, Schuldirektion Visp


Informationen 15. März 2020

Geschätzte Eltern,

Über das Wochenende wurde sicher viel gesprochen und organisiert. Die Realität der geschlossenen Schulen ist für alle Partner sehr schwierig. Zusammen werden wir das schaffen.

  • Die Lehrpersonen arbeiten ab morgen Montag nach Stundenplan und sind im Einsatz. Sie werden nach den Sitzungen mit der Schulleitung von morgen Montag ein ausgewogenes Schulprogramm erarbeiten und mit Ihnen / Ihrem Kind in Kontakt treten. Es werden in einem noch zu bestimmenden Rhythmus Arbeitsaufträge an Ihr Kind erteilt. Die Lehrpersonen werden Ihrem Kind auch Rückmeldungen zu seinen Arbeiten geben.
  • Ihr Aufgabe als Eltern ist es dafür zu sorgen, dass Ihr Kind mit Hilfe eines geregelten Tagesrhythmus die Arbeiten ausführt und auch an die frische Luft darf.
  • Die Schulleitung erwartet in den nächsten Tagen seitens des Kantons noch nähere Informationen zur konkreten Umsetzung von Massnamen. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Schmid Bruno, Schuldirektion Visp


Informationen 13. März 2020

Geschätzte Eltern,

Wie Sie den Medienberichten entnehmen konnten, bleiben die Schulen ab Montag, 16.3.2020, geschlossen. Das Schulleitungsteam hat entschieden, die Eltern regelmässig über die Homepage der Visper Schulen zu informieren. Die Schulleitungen werden sich zusammen mit den Lehrpersonen und Ihrer Unterstützung der Herausforderung der nächsten Wochen stellen.

Informationen

  • Auf Einladung über chat oder E-Mail wird die Klassenlehrperson Sie informieren, wann Ihr Kind am Dienstag, 17.3.2020, sein Schulmaterial im Klassenzimmer abholen soll.
  • Ihr Kind wird dabei erste Arbeitsaufträge erhalten und weitere Informationen bekommen.
  • Sie als Eltern sind verantwortlich, dass Ihr Kind den Schulstoff zu Hause bearbeitet.
  • Bei Notlagen bezüglich Betreuung Ihrer Kinder, melden Sie sich beim Sekretariat unter 027/948 99 72

Schmid Bruno, Schuldirektion Visp

Leitbild Vispschulen

Die Interkommunale Schulkommission (ISK) hat Im Frühling 2017 den Auftrag erteilt, ein Leitbild zu erarbeiten. Im August 2017 fand anlässlich der Eröffnungskonferenz die Kickoff-Veranstaltung zum Leitbild mit den 170 Lehrpersonen der Schulen Region Visp statt. Die Projektleiterin Rita Fux-Imstepf, Schulleitung Visp Nord, Schuldirektor Bruno Schmid und 13 Lehrpersonen aus allen Regionsgemeinden bildeten die Arbeitsgruppe. In einem Prozess von 1 ½ Jahren wurden in neun Arbeitssitzungen und grosser zusätzlicher Arbeit neun Leitsätze erarbeitet. Die Lehrerteams in den Schulen wurden regelmässig über den Stand der Dinge informiert – Feedbacks aus diesen Teams wurden aufgenommen. Am 19. August 2019 wurde das Leitbild an der Eröffnungskonferenz zum Schuljahr 2019/20 vorgestellt. Der Leitsatz «Wir gehen respektvoll und wertschätzend miteinander um» wurde zum Jahresmotto der Schulen Region Visp gewählt. Es liegt nun an den Lehrpersonen und an der Schulleitung das Leitbild zu leben. Die Inhalte zu den Leitsätzen sollen Teil des Schulprogramms werden und den Schulalltag der Schulen Region Visp nachhaltig prägen. Chance für (d)eine Zukunft!

Schmid Bruno, Schuldirektion Schulen Region Visp

Wir leben eine positive Grundhaltung.

Experiment Nichtrauchen: Schulkasse aus Kippel, Gampel-Steg und Visp sind Gewinner

39 Schulklassen aus dem Oberwallis und 18 Schulklassen aus dem Unterwallis haben am Wettbewerb «Experiment Nichtrauchen» teilgenommen. Schweizweit haben 2’308 Schulklassen teilgenommen. Im Rahmen des Klassenwettbewerbs «Experiment Nichtrauchen» setzen sich Schülerinnen und Schüler während sechs Monaten im Unterricht intensiv mit dem Thema Rauchen auseinander. Zusätzlich verpflichten sie sich, während dieser Zeit keinen Tabak zu konsumieren. 1’588 der 2’308 teilnehmenden Schulklassen haben dies geschafft. Damit liegt die Erfolgsquote bei knapp 70 Prozent. Die erfolgreichen Klassen nahmen an der Verlosung von insgesamt 100 Reisegutscheinen der SBB teil. Florian Walther von der Gesundheitsförderung Wallis ist begeistert, dass so viele Oberwalliser Lehrerinnen und Lehrer ihre Schulklassen motivieren beim Experiment Nichtrauchen mitzumachen. Total nahmen im Oberwallis über 760 Schülerinnen und Schüler teil, mehr als doppelt so viele wie im Unterwallis. So hat die Gesundheitsförderung Wallis entschieden, einen zusätzlichen Barpreis im Wert von 500.—fürs Oberwallis zu sprechen. Neben der Klasse 8Hc aus Visp mit der Lehrerin Pascale Bittel, der 9OS aus Kippel mit ihrem Lehrer Diego Schmid, gehört in diesem Jahr auch die 11OSa der Orientierungsschule Steg-Gampel mit ihrem Lehrer Thomas Schnyder zu den glücklichen Gewinnern.

mehr Infos…..

Schule & Sport

-> Zertifizierungsfeier Swiss Olympic Label

Weitere Informationen
„Schule & Sport“ finden Sie hier!

«fit4future»: Gesundheitsförderung an unserer Schule

2005 hat die gemeinnützige Cleven-Stiftung das Programm «fit4future» ins Leben gerufen. Über 800 Primarschulen profitieren in der Schweiz unterdessen kostenlos vom vielseitigen Angebot zu den Themen Bewegung, Ernährung und Brainfitness. Das Ziel der wissenschaftlich begleiteten Initiative lässt sich einfach zusammenfassen: Das Programm soll die Lebensgewohnheiten von Kindernnachhaltig prägen und sie spielerisch zu einem gesunden Lebensstil motivieren.

Das Konzept von «fit4future» funktioniert: In der Schweiz nehmen von 450‘000 statistisch erfassten Primarschulkindern bereits über 150‘000 am Projekt teil. Auch unsere Schule ist vom Angebot und der Qualität von «fit4future» überzeugt. Die Spiel- und Sportmaterialien für einen bewegten Unterricht und aktive Pausen kommen bei den Klassen sehr gut an. Diverse Printmaterialien inspirieren Lehrpersonen, Eltern und Kinder. Zudem stehen allen teilnehmenden Schulen jährlich rund 350 Veranstaltungen zur Auswahl wie zum Beispiel Sport- und Bewegungstage, Workshops, Kochkurse, Lehrer-Weiterbildungen oder Elternabende.

«fit4future» setzt seit Beginn auf fachliche Begleitung. Das Programm wird unterstützt vom Departement für Sport, Bewegung und Gesundheit der Universität Basel, der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung und von Gesundheitsförderung Schweiz. Ebenfalls zentral sind die Kooperationen mit zahlreichen Kantonen und nationalen Sportverbänden. Zudem engagieren sich über 30 aktuelle und ehemalige Spitzenathlet/innen als Botschafter für das Programm. Dank der finanziellen Unterstützung durch Wirtschaftspartner und Stiftungen kann «fit4future» jedes Jahr wachsen und sich weiterentwickeln.

Weitere Informationen

www.fit-4-future.ch

Helfer-Team

Im Schulalltag können sich verschiedene Probleme bemerkbar machen. Themen können z.B. Mobbing, Konflikte in der Klasse oder zwischen einzelnen Schülern, Gewalt zu Hause oder auf dem Pausenplatz, Umgang mit Leistungsdruck, Essstörungen, selbstverletzendes Verhalten, Rauchen und anderes Suchtverhalten, Lehrstellensuche, Liebeskummer oder Schulverweigerung sein.

Projekt – KG

Projekt – OS

Projekt – PS

Projekt – Peace Maker

Kurzportrait

0
Anz. Orientierungsschüler (inkl. Vorlehrklasse)
0
Anz. Primarschüler
0
Anz. Kindergartenschüler
0%
Anz. Sportschüler (OS)
Menü